_______________________________________________________________


Hörweg zur Textilgeschichte Rehetobel
www.textildorf.ch

Entdecken Sie Rehetobel als ehemaliges Textildorf in welchem
bis 1910 viele der hier lebenden Menschen in der Produktion
von verschiedensten Textilien mehrheitlich für die Händler in
St. Gallen, Trogen und Speicher tätig waren.
Wir nehmen Sie mit auf einen etwa einstündigen Spaziergang
zu den 10 Stationen. Sie erhalten einen Einblick in das
Leben der Weber und Sticker sowie in die lokale Wirtschafts-,
Bau- und Sozialgeschichte und hören Erinnerungen an die
Zeiten der Weber, Sticker und Fabrikanten.

Zum Audioführer gelangen Sie vor Ort in Rehetobel über Ihr
Mobiltelefon mit Internetzugang oder Sie laden sich diese
Seiten zu Hause auf Ihr Mobiltelefon und begeben sich dann auf den Hörweg.
www.textildorf.ch
________________________________________________________________

    Vernissage der Foto- und Video Ausstellung vom 26. April 2019

  Im Rahmen der 350 Jahre Gemeinde Rehetobel Feierlichkeiten präsentierte die Kulturkommission Rehetobel (KKR) Fotos und Videofilme aus den letzten fünfzig Jahren. Zur gut besuchten und stimmigen Vernissage kam ein gespanntes und gemischtes Publikum in den kleinen Saal des MZG. Nach der Begrüssung durch die Präsidentin Hilda Fueter zeigte der erste Film Bilder vom Seifenkistenrennen, das am zweiten Tag der 300 Jahre Feier im Jahr 1969 durchgeführt wurde. Die anschliessenden drei Filme zeigten einen Jahrmarkt auf dem Schulhausgelände, eine Viehschau sowie frühe Aufnahmen vom Schwimmbad Rehetobel.

Neben einer DiaSchau sind diese Filme bis auf weiteres im Foyer des MZGs zu besichtigen.   Vor und nach der Vernissage wurden die im Treppenhaus des MZG ausgestellten Fotografien von den vielen Besucher*innen angeregt kommentiert. „... das ist doch ... weisst du noch ...“.

Die Ausstellung wird bis zum Festwochenende vom 23. – 25. August während den Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung zu besichtigen sein.
Für die Übergabe sowie Verwendung von diversem Medienmaterial bedankt sich die Kulturkommission bei Ruedi Schmid, Arthur Sturzenegger, Rösli Sigl, Gemeindeverwaltung (Benjamin Fässler/Walter Kellenberger-Züst), Peter Eggenberger, Paul Wagner, Stefan Kast, Hanueli Zuberbühler, Anita Kast, Lilly Leeser (Adolf Holderegger) sowie Emil Isoz. 

Musikalisch begleitete das einheimische Trio „Ziboldere Echo“ die Vernissage und nach den Filmpräsentationen wurde das libanesische Apéro Buffet eröffnet. Vielen Dank an die Musiker sowie an Christine und Chaouki Hamdar vom Rest. Pärkli in St. Gallen. Etwas später als vorgesehen und mit Zäuerli und Ruggusserli begleitet fand die gelungene Veranstaltung ihren würdigen Abschluss.